Julia

Foto: Bernd Hentschel
Foto: Bernd Hentschel

"Zum Bühnentanz kam ich als Jugendliche durch Workshops der Stage School Hamburg, zum Salsa hingegen durch die Liebe. Seit 2008 leite ich nun schon zusammen mit meinem Partner Oliver die Salsaabteilung des Tanzsportclub Astoria Karlsruhe und bin deutschlandweit und im benachbarten Ausland für Showauftritte und Workshops unterwegs. Ein ganz besonderes Erlebnis war hier der 1. Platz bei der Deutschen Salsa Meisterschaft 2018 in Lahr und der damit verbundene Titel.

Meine Salsakenntnisse konnte ich neben zahlreichen Festivals dank eines Auslandsaufenthaltes in Mailand erwerben. Dort hatte ich die Möglichkeit, mich 2010 für ein halbes Jahr in der Sosacademy (Tropical Gem) weiterzubilden. 2012 habe ich durch Adolfo Indacochea und Tania Cannarsa meine Leidenschaft für Mambo (On2) entdeckt, welche ich seitdem mit Freude weitergebe."


Jurgita

Foto: Bernd Hentschel

Foto: Bernd Hentschel

 

 

"Seitdem ich denken kann, kann ich mich kaum an einen Tag ohne Musik erinnern. Und seit ich im Jahr 2013 angefangen habe, Salsa im Tanzsportclub Astoria Karlsruhe zu tanzen, gibt es für mich kaum noch eine Woche ohne Tanz.

Tanzen ermöglicht es mir, komplett mit der Musik zu verschmelzen. So fühlt sich für mich pure Freude an."


Julia "JB"

Foto: privat
Foto: privat

 

"Als Kind habe ich bei einem Fest zum ersten Mal eine Salsa-Show gesehen und wusste sofort, dass ich diesen Tanz irgendwann einmal selbst lernen möchte.

Dieser Traum erfüllte sich, als ich im Herbst 2015 im TSC Astoria meine ersten Salsa-Schritte erlernte. Seitdem kann ich mir keinen Tag ohne Salsa vorstellen! Ich liebe die Energie, die Bewegung, die Musik, die Leidenschaft und die Lebensfreude, die diesen schillernden und kraftvollen Tanz ausmachen. Ich bin sehr dankbar, dass ich als Teil der Salsissimas die Möglichkeit habe, meinen Salsa-Traum zu verwirklichen und die Begeisterung für diesen Tanz weiter zu tragen."


Unsere Trainees

Corina

Foto: privat
Foto: privat

„If I could tell you what it meant, then there would be no point in dancing it“– Isadora Duncan

 

"Tanzen bedeutet für mich, die Musik zu fühlen und das Leben zu genießen. Gemeinsam mit anderen zu tanzen ist für mich das größte Glück und die beste Abwechslung zum Alltag. 

 

Schon in der Schulzeit habe ich gerne getanzt und mit dem Auslandsaufenthalt 2012 habe ich mich in Mittelamerika in die lateinamerikanischen Rhythmen verliebt. Seit 2016 tanze ich beim TSC Astoria und seit Anfang 2019 darf ich Trainee der Salsissimas sein, worüber ich unglaublich froh bin. Neben der Liebe zum Tanz, die wir miteinander teilen, genieße ich das gemeinsame Training mit den anderen Mädels. Besondere Highlights sind für mich unsere Auftritte und die Tanzwochenenden in verschiedensten Städten mit tollen Leuten."


Flavia

Foto: Aljoscha Laschgari
Foto: Aljoscha Laschgari

 

„Für mich ist Salsa Lebensfreude pur. Tanzen hilft mir neben meinem kopfgesteuerten Alltag, mein Herz zu spüren und den Moment zu genießen.

 

Seit Anfang 2019 bin ich Trainee der Salsissimas und ich bin sehr glücklich mit so talentierten, bodenständigen und liebenswerten Frauen zusammen zu trainieren.“


Joanna

Foto: privat
Foto: privat

"Alles begann Anfang 2017 mit meinem Eintritt in den TSC Astoria. Anfangs nur ein schönes Hobby erkannte ich schnell, dass ich durch Salsa die Verbindung zu meinem Heimatland Perú auf wunderbare Weise aufrechterhalten konnte.
Tanzen ist für mich wie eine liebe Schwester, die mir erlaubt zu erfahren, zu was ich fähig bin und diese Vertrautheit sowie mein Selbstbewusstsein als Frau weiter zu entwickeln.
Ich weiß, dass die „ Welt des Mambo“ enorm groß und herausfordernd ist mit ihrem bunten Strauß an Bewegungen, Gefühlen, Personen, Rhythmen und natürlich der Musik. Aber meine Motivation und Leidenschaft erlauben mir, jeden Tag dazu zu lernen."


Mari

Foto: privat
Foto: privat

"Meine Leidenschaft fürs Tanzen habe ich schon sehr früh für mich entdeckt. Als kleines Mädchen nahm ich mehrere Jahre lang Ballettunterricht bei Christa Gerckens, stand durch meine Teilnahmen an Jugend Musical Festivals erstmals unter anderem mit dem Tanz auf der Bühne und nahm in der Tanzschule unter der Leitung von Donna-Yvonne Wünschel an Jazz- und Hip-Hop-Unterricht teil. Durch meine südamerikanischen Wurzeln begeisterte ich mich schon immer für Salsa, hörte die Musik von klein auf und wollte es immer mal tanzen lernen. So kam ich im Dezember 2016 an den Tanzsportclub Astoria Karlsruhe unter der Leitung von Oliver & Julia und bin seit Anfang 2020 auch bei der Salsissima Showgruppe dabei. Dank meiner Ausbildung bei Astoria und der Teilnahme an mehreren Festivals, bei denen ich mich bei angesehenen Salsa Künstlern weiterbilden konnte, konnte ich stets Neues dazulernen. Das Salsa tanzen ist somit zu meinem größten Hobby geworden, das mir unglaublich viel Spaß macht und nun ein wichtiger Bestandteil meines Lebens ist."